Vorbereitung

Wie bereitet man sich auf eine Gastroskopie vor?

Der Magen lässt sich nur genau beurteilen, wenn er frei ist von Speiseresten. Deshalb dürfen Patientinnen und Patienten während mindestens 6 Stunden vor der Untersuchung nichts mehr essen. Danach, bis 2 Stunden vor der Untersuchung, nur klare Flüssigkeit trinken. In den letzten beiden Stunden vor der Untersuchung dürfen Patientinnen und Patienten weder essen noch trinken.

Merkblatt Gastroskopie (pdf)
Fragebogen und Einverständniserklärung (pdf)

Wie bereitet man sich auf eine Koloskopie vor?

Entsprechend dem Abführschema (Moviprepschema) ist das Ernährungsverhalten an den Vortagen anzupassen. Wichtig ist uns, dass Sie das Abführmittel Moviprep genauestens nach den praxisinternen Anweisungen auf dem Vorbereitungsblatt einnehmen. Das heisst: am Abend vor der Untersuchung und am Morgen 4 Stunden vor der  Untersuchung. Dies führt zu den mit Abstand besten Sauberkeitsresultaten und erhöht somit die Untersuchungsqualität enorm. Auch die Untersuchungsdauer wird deutlich verkürzt.
Man sollte bei der Untersuchung seit 6 Stunden keine Nahrung mehr zu sich genommen haben. Bis 2 Stunden vor der Untersuchung kann der Patient klare Flüssigkeit (Wasser oder Kräutertee) einnehmen. Traubenzucker lutschen ist bei Bedarf bis kurz vor der Untersuchung möglich. Bei Blutverdünnung vorher unbedingt mit uns oder mit dem Hausarzt sprechen.
Bluthochdruckmittel und andere wichtige Medikamente sind mit einem Schluck Wasser am Morgen einzunehmen. Asthmamittel sollen vor der Untersuchung auch normal verabreicht werden.

Merkblatt Koloskopie (pdf)
Fragebogen und Einverständniserklärung (pdf)
Abführschema (Moviprepschema) (pdf)

Wie bereitet man sich auf eine Rektoskopie vor?

Es ist keine spezielle Vorbereitung nötig.

Wie bereitet man sich auf eine Anoskopie vor?

Es ist keine spezielle Vorbereitung nötig.

Wie bereitet man sich auf einen Atemtest vor?

Die Vorbereitung und der Zeitplan sind auf unserem Merkblatt Vorbereitung Atemtest (pdf) beschrieben.