Gastroskopie

Was ist eine Gastroskopie?

Die Gastroskopie (Magenspiegelung) ist eine Untersuchung des Magens mit Hilfe eines speziellen Endoskops. Der Arzt kann so die Speiseröhre, den Magen und den Zwölffingerdarm von innen betrachten. Die Untersuchung wird auch als Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (ÖGD) bezeichnet. Mit den modernen Instrumenten ist eine Gastroskopie für praktisch alle Patienten schmerzfrei durchführbar.

Wie funktioniert die Gastroskopie?

Das Gastroskop besteht aus einer sehr beweglichen Glasfaseroptik, die mit Kunststoff ummantelt ist, einem Arbeitskanal, durch den Instrumente (z. B. Miniaturzangen) eingeführt werden können sowie einem Videosystem zur Licht- und Bildübertragung. Fast immer erhält der Patient ein kurzwirksames Schlafmittel und liegt für die Untersuchung auf der linken Seite. Der Arzt führt das Gastroskop über den Mund in die Speiseröhre ein und schiebt es weiter in den Magen und den Zwölffingerdarm. Damit sich der Magen entfaltet und besser eingesehen werden kann, wird etwas Luft eingeblasen.
Merkblatt Gastroskopie (pdf)

Wann ist eine Gastroskopie angezeigt?

Bei folgenden Beschwerden kann eine Gastroskopie sinnvoll sein:

Ausserdem wird die Gastroskopie zur Therapiekontrolle (z. B. bei Magengeschwüren), bei Blutungen aus dem Magenbereich oder zur Kontrolle nach Magenoperationen angewendet. Mit der Gastroskopie lassen sich auch Behandlungen durchführen wie:

Wie bereitet man sich auf eine Gastroskopie vor?

Grundsätzlich reicht es, bis zur Untersuchung sechs Stunden nüchtern (ohne essen und trinken) zu sein. Patienten, bei welchen eine verlangsamte Magenentleerung bekannt ist, sollten die letzte grosse Mahlzeit besser 12 Stunden vorher zu sich nehmen und danach nur noch moderat leichte oder sogar flüssig-breiige Kost. Bis zwei Stunden vor der Untersuchung kann der Patient klare Flüssigkeit einnehmen (Wasser oder Kräutertee. Nicht erlaubt sind Schwarztee, Säfte oder Kaffee). Traubenzucker lutschen ist bei Bedarf bis kurz vor der Untersuchung möglich. Bei Blutverdünnung sollte der Patient vorher mit uns oder dem Hausarzt sprechen. Bluthochdruckmittel und andere wichtige Medikamente sind mit einem Schluck Wasser am Morgen einzunehmen. Asthmamittel sollen vor der Untersuchung normal verabreicht werden.

Vorbereitung auf Gastroskopie